Aktuelle Meldungen

  • Abbildung Vorsitzender der jüdischen Landesgemeinden Moritz Neumann ist tot

    Vorsitzender der jüdischen Landesgemeinden Moritz Neumann ist tot

    Die Stimme des Gewissens wurde er genannt, als Moritz Neumann in den neunziger Jahren als neues Mitglied im Darmstädter Magistrat begrüßt wurde. Nun ist diese unverzichtbare Stimme des Gewissens verstummt. Moritz Neumann, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Darmstadt und des Landesverbands der Jüdischen Gemeinden in Hessen, ist in der Nacht zum 23. Juni 2016 gestorben. Er wurde 68 Jahre alt. Mehr Informationen

  • Abbildung Trauer um einen Freund: Gemeinde- und Landesvorsitzender Moritz Neumann starb mit 68 Jahren

    Trauer um einen Freund: Gemeinde- und Landesvorsitzender Moritz Neumann starb mit 68 Jahren

    Moritz Neumann sel. A. war lange Zeit das Gesicht und die Seele der jüdischen Gemeinschaft Hessens.« Der Tod des Journalisten, Gemeindevorsitzenden von Darmstadt, Vorsitzenden des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden in Hessen und Direktoriumsmitglieds im Zentralrat der Juden sei ein herber Verlust, würdigte der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, Neumann. Mehr Informationen

  • Freund, Ratgeber, Visionär: Abschied von Moritz Neumann

    Es war ein würdiger Abschied ohne Pomp, ohne Blumen, ohne Reden von Funktionsträgern. Moritz Neumann, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Darmstadt sowie des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden in Hessen und ehemaliges Darmstädter Magistratsmitglied, wurde am Freitag auf dem jüdischen Friedhof in Darmstadt zu Grabe getragen. Mehr Informationen

  • Zum Tod von Moritz Neumann (68)

    Der Darmstädter Oberbürgermeister Jochen Partsch würdigt die Verdienste Moritz Neumanns für die Stadtgesellschaft und spricht der Familie sein Beileid aus / Partsch: „Mit Moritz Neumann verlieren wir einen Freund, besonnenen Ratgeber und Fürsprecher für Versöhnung, Toleranz und das kulturell-politische Gemeinwohl in unserer Stadt“. Mehr Informationen

Weitere Meldungen