WIZO-Basar in Darmstadt: Unterstützung von Einrichtung für gefährdete Frauen in Eilat

Volles Haus in der Jüdischen Gemeinde Darmstadt: am vergangenen Sonntag brummte der, im Veranstaltungskalender der Gemeinde fest verankerte WIZO Basar einmal mehr. Im Eingangsbereich heißt es sogar Schlange stehen.

Abbildung WIZO-Basar in Darmstadt: Unterstützung von Einrichtung für gefährdete Frauen in Eilat

Ob es etwas mit dem grauen Himmel zu tun haben könnte? Wie dem auch sei, im Rüdiger-Breuer-Festsaal steht Aviva Steinitz vor einer Reihe leerer Regale, die aussehen, als wären sie buchstäblich geplündert worden.

Seit zwei Jahren fließen die Einnahmen des WIZO-Basars in eine Einrichtung im israelischen Eilat. Dort betreibt die Wohltätigkeitsorganisation das Auguste-und-Robert-Meder-Zentrum für gefährdete Mädchen, eine Anlaufstelle für Frauen, mit denen es das Leben nicht allzu gut gemeint hat.

Einen ausführlichen Artikel über den WIZO Basar in Darmstadt finden Sie auf den Seiten der Jüdischen Allgemeinen Zeitung.

  

(Bildquelle: Jüdische Allgemeine Zeitung)

Zur Übersicht