Daniel Neumann ist neuer Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Darmstadt

Daniel Neumann ist neuer Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Darmstadt. Der 43-jährige Rechtsanwalt, der hauptberuflich als Direktor des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinde in Hessen tätig ist, tritt damit die Nachfolge seines Vaters und langjährigen Vorsitzenden Moritz Neumann an, der im Juni 2016 verstorben war.

Abbildung Daniel Neumann ist neuer Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Darmstadt

Fanny Becher, Mark Goldich, Ingeborg Leah Nahmany und Andre Weiss wurden in ihren Vorstandsämtern bestätigt.

Die Jüdische Gemeinde zählt gut 650 Mitglieder und umfasst neben dem Stadtgebiet Darmstadt auch den Landkreis Darmstadt-Dieburg sowie die Bergstraße und den vorderen Odenwald. Neumann, der bereits seit 2008 als ehrenamtlicher Geschäftsführer der Jüdischen Gemeinde tätig ist, erklärte, dass es sein vordringliches Ziel sei, das jüdische Leben in Darmstadt weiter stärken zu wollen. Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen und dem neuen

Gemeinderabbiner, Joshua Ahrens, wolle man die Gemeinde für die Zukunft rüsten. Ziele seien vor allem die Förderung, die Stärkung und der Ausbau des traditionellen jüdischen Lebens, die Intensivierung gesellschaftlicher, politischer und religiöser Kontakte sowie die Bereicherung der Darmstädter Kulturlandschaft durch Konzerte, Lesungen, Führungen, Ausstellungen und andere Angebote.

Den ausführlichen Artikel zu den Wahlen der Jüdischen Gemeinde Darmstadt finden Sie auf den Seiten von Echo-Online.

  

(Bildquelle: Echo-Online.de)

Zur Übersicht