Ministerpräsident verleiht Jacob Gutmark das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens

Hohe Auszeichnung: Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier verlieh das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Jacob Gutmark. „Wer seine Zeit und seine Energie, sein Fachwissen und sein Engagement anderen Menschen widmet, verdient unsere Anerkennung und unseren Respekt. Ich freue mich sehr, heute Hessen ehren zu können, die sich in besonderer Weise für das Wohl unseres Landes und der Menschen in Hessen eingesetzt haben“, sagte der hessische Regierungschef am Freitag in Wiesbaden.

Abbildung Ministerpräsident verleiht Jacob Gutmark das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens

Der Regierungschef würdigte bei der Verleihung der Ehrung den Einsatz von Jacob Gutmark, der sich stets um das friedliche Miteinander der Religionen und Nationen bemüht habe, auch als Vorsitzender des Landesverbands der Jüdischen Gemeinden in Hessen. Jacob Gutmark, in Tel Aviv geborener Psychotherapeut, ist seit 1984 Mitglied im Vorstand der Jüdischen Gemeinde Wiesbaden und dort verantwortlich für die Bereiche Religion, Religionsschule, Friedhof, Soziales und Kultur, Gemeindezeitung und Öffentlichkeitsarbeit. Er ist außerdem Ansprechpartner für die Stadt Wiesbaden.

Den ausführlichen Artikel finden Sie auf den Seiten des Wiesbadener Kuriers.

Einen weiteren Bericht finden Sie auf den Seiten der Hessischen Staatskanzlei.

  

(Bildquelle: Wiesbadener-Kurier.de)

Zur Übersicht