Sarrazin contra Anne Frank - Debatte über Zivilcourage und Kultur in Darmstadt

Die Sitzplätze im Saal des Offenen Hauses, einer Einrichtung des Evangelischen Forums Darmstadt, sind restlos besetzt. Mehrere Hundert Gäste waren gekommen um der Podiumsdiskussion, bestehend aus elf Diskutanten, beizuwohnen.

Abbildung Sarrazin contra Anne Frank - Debatte über Zivilcourage und Kultur in Darmstadt

"Der Fall Sarrazin und die Folgen" lautete das Thema im Rahmen der Darmstädter Anne-Frank-Tage. Daniel Neuman, Geschäftsführer des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden in Hessen habe die Vorbereitung auf die Diskussionsrunde gar nicht geschmeckt: 

"Ziemlich sauer" habe sie ihn gemacht, "denn der Genetik-Humbug, den er da aufmacht, ist gar nicht diskussionswürdig."

Einen ausführlichen Bericht über die Debatte im Rahmen der Anne Frank Tage finden Sie auf den Seiten der Jüdischen Allgemeine.

  

(Bildquelle: juedische-allgemeine.de)

Zur Übersicht