„Lichtgestalt des Reformjudentums“

Namensgebung: Ein Plätzchen zwischen Klinik-Bauten in Darmstadt ist nun nach dem einstigen Landesrabbiner Julius Landsberger benannt. Exakt 11.45 Uhr: Oberbürgermeister Jochen Partsch zieht an der Schnur und die Umhüllung fürs neue Schild fällt herab. Das kleine Plätzchen, umgeben von streng funktionalen oder vollkommen gesichtslosen Bauten des Klinikums Darmstadt, heißt nun nach Julius Landsberger (1819-1890).

Abbildung „Lichtgestalt des Reformjudentums“

„Erster Rabbiner der Liberalen Synagoge Darmstadt, Landesrabbiner der Provinz Starkenburg, Orientalist“ erklärt ein Zusatzschildchen.

Den ausführlichen Bericht zur Namensgebung des Julius-Landsberger-Platzes finden Sie auf den Seiten von Echo Online.

  

(Bildquelle: echo-online.de)

Zur Übersicht