Jeden Tag eine Kerze mehr

Lichterfest – Parallel zum christlichen Weihnachtsgeschehen feiert zurzeit die jüdische Gemeinde Darmstadt das Chanukka-Fest.

Abbildung Jeden Tag eine Kerze mehr

Wir schreiben das Jahr 5772 jüdischer Kalenderrechnung und befinden uns gerade am Ende des Monats Kislew. Es ist eine besondere Zeit für die jüdischen Gemeinden in Deutschland, denn sie feiern seit Mittwoch das acht Tage währende Chanukka-Fest, das auch Lichterfest genannt wird.

In Darmstadt versammelten sich am Donnerstagabend gut 250 Gemeindemitglieder in der Synagoge an der Wilhelm-Glässing-Straße, um gemeinsam zu feiern. Bedächtig entzündete Miron Gershkovich das dritte der acht Lichter des Chanukka-Leuchters, der für alle Gemeindemitglieder gut sichtbar in der Synagoge aufgestellt war. Eine entfernte Verwandtschaft zum christlichen Adventsbrauch, in dem wöchentlich jeweils eine Kerze angesteckt wird, ist erkennbar.

Den ausführlichen Bericht über das Chanukka-Fest in der Jüdischen Gemeinde Darmstadt finden Sie auf den Seiten von Echo-Online.

  

(Bildquelle: echo-online.de)

Zur Übersicht